road-bike

2. Mai 2021

13. April 2021. Das war das letzte Mal als ich mir die Laufschuhe schnürte. Seither lief nichts mehr!

Die Fersenschmerzen sind zwar beinahe auskuriert, aber noch nicht 100%. Mir war im vornhinein klar, dass dies eine langwierige Geschichte wird. «Zum Glück» werden noch immer alle Laufwettbewerbe abgesagt. Somit bleibt mir für die vollständige Genesung genügend Zeit. Ich plane für Mai vorsorglich keine Laufeinheiten. Mein Fernziel bleibt der Frankfurt Marathon Ende Oktober 2021.

Vorläufig sammle ich fleissig Rennradkilometer. Immerhin kamen im Monat April über 800 Kilometer zusammen. Des Weiteren gehe ich seit der letzten Corona Lockerung wieder 1 – 2 Mal pro Woche ins Fitness-Center.

Meine Challenge für diesen Monat besteht aus 2 Zielen. Einerseits möchte ich 1'000 Kilometer auf dem Rad abspülen und zweitens mein Körpergewicht (endlich!) auf unter 75 Kilogramm drücken. laughing

osterglocken-7051081920-min

1. April 2021

April, April, der macht was er will! Diese bekannte Bauernregel bezieht sich auf das Wetter.

Wie bereits einmal erwähnt, versuche ich – im Gegensatz wechselhaftem April-Wetter – wieder einem geordneten Trainingsplan nachzugehen sprich mit Trainingszyklen zu arbeiten. Dies wird meine April-Challenge sein. Die Umstellung zum strukturierten Trainingsalltag – nach 12 monatigen, Corona bedingten Training nach Frust und Laune – wird nicht so ohne weiteres gehen. Auch wegen meinen Fersenproblemen gelang mir die Umsetzung bisher (noch) nicht wunschgemäss und ich musste einige Anpassungen im Training vornehmen. Ich hoffe, dass ich bald wieder im Training «drin» bin.

 

14. April 2021

Gut Ding will Weile haben!

So oder ähnlich könnte ich meine Fersenprobleme umschreiben. Bereits seit Anfangs März hält die Leidensgeschichte an. An ein geregeltes Lauftraining war und ist nach wie vor nicht zu denken. Sobald ich im Alltag mehrere Tage beschwerdefrei war, wagte ich einen Laufversuch. Doch danach hatte ich wieder 1, 2 Tage Schmerzen, auch im Alltag. yell

Ich muss gestehen, dass ich kein Musterschüler bin, was die Rehabilitation angeht. innocent Ich könnte die freie Zeit auch mit Dehn- und Bauch-/Rücken-Übungen überbrücken, aber dafür konnte ich mich bisher noch nicht aufraffen. Vielleicht wird es besser, wenn endlich (!) die Fitness-Center wieder öffnen dürfen.

Ich setzte mich jüngst vermehrt auf das Rennrad, denn Rad fahren geht immer!

AdobeStock380582340

Beschreibung

Das Ziel dieser Challenge ist es in erster Linie täglich zu laufen, was sich einen sogenannten «Running Streak» nennt.

Als zusätzlichen Reiz - ähnlich wie im Januar - möchte ich die Anzahl Kilometer der Tage des März-Monats laufen, aber nicht mehr der Reihe nach, sondern nach belieben. 

Notizen

7. März 2021

Bereits die ganze Woche plagten mich Schmerzen an der linken Ferse. Nach einigen Kilometern gingen diese unterwegs jeweils weg, bis gestern. Gestern kamen sie gegen Ende des Trainings wieder zurück, und zwar gleich heftig.

Der Schleimbeutel – Vorsicht! Selbstdiagnose! – war mächtig angeschwollen. Eine Eispackung sollte die sofortige Linderung bringen. Die Schwellung ging über Nacht stark zurück, aber die Schmerzen blieben. Ich kann nach wie vor kaum gehen geschweige dann laufen. Somit ist meine März-Challenge bereits am 7. Tag gescheitert. Leider, aber die Gesundheit geht vor.

Am Montag werde ich meinen Sportarzt konsultieren. Dann werde ich den Grund meiner Schmerzen hoffentlich erfahren. Bis dahin heisst es die Füsse stillhalten. Natürlich hoffe ich, dass ich so rasch wie möglich zurück ins Laufgeschehen eingreifen darf/kann.

9. März 2021

Medical Update. Mein Sportarzt machte ein Ultraschall und entdeckte Flüssigkeit am Ansatz der linken Achillessehne. Vorerst ist chillen angesagt. cool Die Entzündung wird medikamentös behandelt. Des Weiteren erwähnt er etwas von "dehnen" und so. Da muss ich mal Google fragen, was damit gemeint ist. laughing

13. März 2021

Comeback! Nach 7 Tagen Zwangspause zog ich heute das erste Mal wieder die Laufschuhe. Die linke Ferse spürte ich anfänglich noch etwas, aber es war nicht der Rede wert. Rund 11 Kilometer lief ich im gemächlichen Tempo im flachen Gelände. Nun gilt es abzuwarten, wie die Ferse auf diesen Lauf reagiert. 

21. März 2021

Seit einer Woche laufe ich wieder planmässig sprich nach (m)einem Trainingsplan. Das Fernziel ist der Zermatt Marathon am 3. Juli 2021.

Die erste Woche (leicht) sah vor, dass ich 3-5 Laufeinheiten absolviere, davon 1 Intervalleinheit. Total sollten so zirka 6 Stunden zusammenkommen.

Tatsächlich waren es 5 Einheiten ✅, davon 2 Intervalle ❌ und knapp unter 8 Stunden ❌. Damit habe ich etwas überschossen, aber ich muss mich auch erst wieder an geregeltes Training gewöhnen wink.

29. März 2021

Die zweite Trainingswoche verlief, was die Einheiten betrifft, planmässig.

Positiv war auch das Resultat meiner Gewichtsmessung am letzten Samstag. Rund 3 Kilogramm weniger als 3 Wochen zuvor. Noch verbleiben 8 überflüssige Kilos bis zu meinem Idealgewicht, aber ein Anfang ist gemacht.

Leider habe ich negatives zu berichten. Meine linke Ferse bereitet mir noch immer Probleme sprich Schmerzen. Mal mehr. Mal weniger. Am Sonntag waren die ersten 20 Kilometer wahrlich kein Vergnügen. Erst auf den letzten 5 konnte ich einigermassen «normal» laufen. Dehnen. Dehnen. Dehnen. Ich hoffe, dass ich damit das Problem in den Griff bekomme. Vorerst verzichte ich auf eine Laufpause.